Finden Sie heraus ob Ihre Arzneimittel für Sie und Ihr Baby sicher sind

  • Informieren Sie sich umfassend zu Risiken und Sicherheit Ihrer Arzneimittel für Ihre Schwangerschaft und Stillzeit.
  • Treffen Sie Ihre Entscheidungen mit Hilfe von vertrauenswürdigen Informationen.
  • Teilen Sie den schriftlichen Bericht zu Ihrer persönlichen Beratung mit Ihrem behandelnden Arzt.

Jetzt Beratung buchen    

Hilfe in der wertvollsten Lebensphase

 Von Anbeginn Ihrer Schwangerschaft bis in die Stillzeit haben Sie zweifellos viele Fragen dazu, wie sich Ihre Arzneimittel auf Ihr sich entwickelndes Kind auswirken könnten. Wir möchten Sie in dieser Zeit begleiten und Ihnen Ihre Fragen beantworten.  

3 Schritte - So einfach ist das

Von Zuhause - Kein Arztbesuch - Kein Aufwand

So funktioniert's
Einfach online

Beginnen Sie sofort mit der Beratung.

Wir beantworten Ihre Fragen.

Erfahren Sie hier mehr darüber wie unsere Beratung funktioniert.


Sie sind bei uns 
gut aufgehoben

Sie sind bei unseren Spezialisten, die jahrelange Erfahrung 

haben in den besten Händen.

Die Videoberatung findet auf einer zertifizierten und 

sicheren Videoplattform statt.


Beratungen buchen

Premiummitgliedschaft

Umfang der Beratung:

  • Erstes Gespräch 
  • Beratung 
  • Schriftlicher Bericht 
  • Weitere Betreuung auf Anfrage (ein 15-Minuten Beratungsgespräch pro Monat). 
  • Verschlüsselte Kommunikation
  • Persönliche Beratung
  • Ausgezeichnete Expertise
*Mindestlaufzeit 9 Monate. Kündigungsfrist 7 Tage vor Monatsende.

49,00 € mtl. *
Ausführliche Beratung

Umfang der Beratung:

  • Erstes Gespräch
  • Beratung
  • Schriftlicher Bericht
  • Verschlüsselte Kommunikation
  • Persönliche Beratung
  • Ausgezeichnete Expertise

299,00 €
Kurze Beratung

Umfang der Beratung:

  • Ad hoc Beratung
  • Verschlüsselte Kommunikation
  • Persönliche Beratung
  • Ausgezeichnete Expertise

49,00 €

DAS SIND WIR

Was Mütter sagen - 
die Reise mit ihrem Kind

Vor ca. 2. Jahren wurde bei mir eine schwere Depression festgestellt. Mit der Einnahme eines Antidepressivums ging es mir besser. Als ich meine erste Schwangerschaft plante, wollte ich wissen, ob ich mein Medikament weiterhin einnehmen kann. Der Gedanke, meine Medikation abzusetzen und in eine Schwangerschaftsdepression zu fallen, machte mir genauso Angst wie etwas zu nehmen, das meinem Baby schaden könnte. Die Ouiiou Beratung war sehr vertrauenswürdig und alle meine Fragen wurden Schritt für Schritt beantwortet. Die Unterstützung von Ouiiou hat mir bei meinem Gespräch mit meinem behandelnden Arzt sehr geholfen. Ich kann das Ouiiou Team nur in den höchsten Tönen loben und mit bestem Gewissen weiterempfehlen.

Joyce (Depressionen)


DAS SIND WIR

Was Mütter sagen - die Reise mit ihrem Kind

Ich leide schon länger an Allergien und besonders schlimm ist es im Frühjahr. Üblicherweise habe ich immer ein Antiallergikum eingenommen und das hat mir auch gut geholfen. Dann war ich zum ersten Mal schwanger und wusste nicht wie ich das Niesen, meine laufende Nase und meine roten und juckenden Augen behandeln sollte ohne mein Kind zu gefährden. Die Ouiiou Beraterin hat mir viele nützliche Ratschläge gegeben und ich war erleichtert zu erfahren, dass ich die Allergie auch während meiner Schwangerschaft weiter behandeln kann. Ich kann Ouiiou uneingeschränkt empfehlen.

Estelle (Allergie)


DAS SIND WIR

Was Mütter sagen - die Reise mit ihrem Kind

Ich habe schon seit meiner Kindheit Asthma und hatte die Krankheit mit meinem Asthma-Spray eigentlich immer ganz gut im Griff. Als ich erfahren habe, dass ich schwanger war, hatte ich große Sorge, dass die Asthma Medikamente meinem Baby schaden könnten. Als ich versucht habe die Medikamente eine Zeit lang abzusetzen habe ich rasch gemerkt, dass ich beim Sport schlechter Luft bekam. Nachts bin ich mit Hustenanfällen aufgewacht. Dann habe ich mich bei Ouiiou beraten lassen und erfahren, wie wichtig es für mich und mein Baby ist mein Asthma zu behandeln. Sie haben mich auch dazu motiviert zu meinem behandelnden Arzt zu gehen. Dabei hat mir der schriftliche Bericht sehr geholfen. Für den Rest der Schwangerschaft hatte ich dann keine Probleme mehr mit meinem Asthma.

Dilara (Asthma)


DAS SIND WIR

Was Mütter sagen - die Reise mit ihrem Kind

Drei Wochen nach der Geburt waren meine Tochter und ich beim Stillen ein eingespieltes Team. Doch dann hatte ich einen schmerzhaften Knoten in der linken Brust mit Fieber, Glieder- und Kopfschmerzen. Mir ging es nach zwei Tagen so schlecht, dass mir ein Antibiotikum verschrieben wurde. Ich habe mir große Sorgen gemacht, dass die Behandlung mit einem Antibiotikum schlecht für mein Baby sein könnte. Bei Ouiiou habe ich dann erfahren, dass ich mir darüber gar keine Sorgen zu machen brauchte! Ich kann die Ouiiou Beratung zu Fragen in der Stillzeit uneingeschränkt weiterempfehlen.

Derya (Mastitis)


DAS SIND WIR

Was Mütter sagen - 
die Reise mit ihrem Kind

Vor einigen Jahren wurde bei mir Morbus Crohn festgestellt. Kurz nach der Diagnose wurde ich mit mehreren Medikamenten behandelt. Als mein Mann und ich uns dann ein Kind wünschten, hatten wir große Schwierigkeiten vertrauenswürdige Informationen zur Behandlung meiner Erkrankung während der Schwangerschaft zu finden. Nach einer langen Odyssee im Internet, haben wir uns bei Ouiiou beraten lassen. Das Ouiiou Team hat sich wirklich Zeit genommen und uns all unsere Frage ausführlich und kompetent beantwortet.

Anastasija (Morbus Crohn)




DAS SIND WIR

Was Mütter sagen - 
die Reise mit ihrem Kind

Ich habe seit meiner Kindheit epileptische Anfälle und nehme dafür ein Antiepileptikum ein. Als ich im Laufe meiner Schwangerschaft nach Informationen zu Risiken von diesem Medikament für mein Baby in der Stillzeit gesucht habe, bin ich auf widersprüchliche Angaben gestoßen. Das hat mich sehr verunsichert. Bei Ouiiou wurde ich so beraten, dass ich diese Informationen besser verstehen und einordnen konnte. Das Ouiiou Team hat meinem Kinderarzt mit Hilfe des schriftlichen Berichtes alle notwendigen Informationen zur Überwachung meines Babys mitgeteilt. So konnte ich mich beruhigt auf das Stillen meines Babys freuen.

Maja (Epilepsie)

Lexikon

06.01.22

Folsäure

Wenn eine Frau mindestens einen Monat vor und während der Schwangerschaft genügend Folsäure...

06.01.22

Paracetamol

In den letzten Jahren wurden immer wieder Studien veröffentlicht, die einen Zusammenhang zwischen der Einnahme von Paracetamol in der Schwangerschaft...

Erkrankungen 

Hallo. Haben Sie noch Fragen?

Wählen Sie den Umfang der Beratung und buchen Sie ganz einfach Ihren Wunschtermin online für ein Gespräch. Sobald die Buchung für Ihren Beratungstermin bei uns eingegangen erhalten Sie von uns eine Bestätigung per E-mail.
Wählen Sie bei der Buchung Ihres Beratungsgespräches als Beratungsumfang die Premiummitgliedschaft. Die Premiummitgliedschaft bietet den Vorteil einer weiteren Betreuung für Nachfragen.
Nein, Beratungstermine für zusätzliche Fragen, die sich im weiteren Verlauf Ihrer Schwangerschaft und Stillzeit ergeben sind mit Ihrer Premiummitgliedschaft abgedeckt.
Datenschutz hat für uns oberste Priorität. Das Beratungsgespräch findet auf einer zertifizierten und sicheren Videoplattform statt.
Auf Ihrem PC oder Laptop benötigen Sie einen Zugang zum Internet, einen aktuellen Internet-Browser sowie eine Webcam, einen Lautsprecher und ein Mikrofon. Eine Software-Installation ist nicht erforderlich.
Ja, Sie können auch Ihr Smartphone oder Tablet für das Beratungsgespräch nutzen. Wir empfehlen aber einen Laptop oder PC.
Beim Beratungsgespräch sprechen Sie mit Apothekern und Apothekerinnen aus dem Team der Montanus Apotheke Bergisch Gladbach, die auf die individuelle Beratung von Frauen in Schwangerschaft und Stillzeit spezialisiert sind.
Eine Beratung soll Ihnen helfen, die im Zusammenhang mit einer Arzneimitteltherapie bei Ihnen bestehenden Fragen zu beantworten und mögliche Risiken für Sie und Ihr Kind richtig einzuschätzen.
Zu einer Beratung gehört:
  • die Klärung Ihrer persönlichen Fragestellung
  • die Erhebung Ihrer persönlichen gesundheitlichen Vorgeschichte (Anamnese)
  • die Bewertung vorliegender ärztlicher Befunde
  • die Erhebung aller Arzneimittel, die sie einnehmen
  • eine umfängliche Beratung die auf aktuellen Stand der Wissenschaft beruht
Sie erhalten den schriftlichen Bericht spätestens 24 Stunden nach unserem gemeinsamen Beratungsgespräch bequem per E-Mail zugesendet.